PICARD entwickelt neue Hammerform

11. April 2017

 

PICARD hat es wieder geschafft und dem ältesten Werkzeug der Welt neue Einsatzmöglichkeiten abgerungen. Die nun vorgestellte neue Hammerform stellt die Symbiose des europäischen Latthammers und des amerikanischen Klauenhammers dar. Wie von PICARD gewohnt steht auch bei dieser Neuheit der Anwendernutzen im Mittelpunkt:

Nägel können jetzt in engen Nischen einfach besser angehoben und kräftig gehebelt werden. Hier sind die Neuen gegenüber dem Latthammer mit einer Pinne - beim Anheben der Nägel und beim Hebeln - oder dem stark gebogenen Klauenhammer - beim Hebeln - eindeutig im Vorteil.

Insbesondere Zimmerleute, Dachdecker, Schalungsbauer und Bauhandwerker dürfen sich darüber freuen, aber auch andere Gewerke werden die Vorteile zu nutzen wissen.

Die neue Hammerform wird in einer langstieligen (FRAMING HAMMER) und einer kurzstieligen und leichteren Variante (RIP HAMMER) von Picard geschmiedet. Beide Varianten werden jeweils mit Leder und 2K-Griff kombiniert angeboten. Die beiden FRAMING HAMMER wurden bereits von der Fachzeitung Motor & Maschine getestet und schnitten mit der herausragenden Bewertung von 1,3 ab.

Rip_Framing_Hammer_by_PICARD_de.pdf — [974,0 kb]

 zurück

Diese Webseite verwendet Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
x